LOSTRE Zutrieb-Systeme

Moderne Fanganlagen zum Stressfreien, Kontaktlosen und Sicheren Zutrieb deiner Rinder.

Was sind LOSTRE Zutrieb-Systeme?

LOSTRE Zutrieb-Systeme sind speziell entwickelte Treibeinrichtungen und Fanganlagen für Rinder. Die einzigartige Kurvenstrecke ermöglicht das kontaktlose, stressfreie und sichere Treiben in den Klauenstand. Du kannst alternativ Behandlungsstände oder Ähnliches problemlos an das System anschließen. Verzichte auf elektrische Treibhilfen oder Schlagstöcke. Die Zutrieb-Systeme werden von uns geplant, konstruiert und individuell an die Gegebenheiten angepasst. Die Anlagen lassen sich sowohl in kleine und größere Betriebe integrieren.

Play Video about Fanganlage für Rinder

Stressfrei

Speziell entwickelte Kurvenstrecke mit Sichtschutz für stressfreien Zutrieb.

Sicher

Keine Verletzungsrisiken für Mensch und Tier bei richtiger Anwendung.

Kontaktlos

Keine elektrischen Treibehilfen oder Schlagstöcke nötig.

Flexibel

Individuelle Anpassung an die Gegebenheiten Ihres Betriebes.

Fanganlagen für Rinder

Bedürfnisse und Verhalten von Rindern erkennen und verstehen

Der beste Weg, mit Rindern zu arbeiten, ist so langsam wie möglich. Kühe können bloß 10 Meter weit deutlich sehen. Rinder erkennen keine fließenden Bewegungen, sondern nur einzelne Bildfolgen. Es ist deshalb wichtig, die Bedürfnisse und das Verhalten der Tiere zu kennen. Das LOSTRE Zutrieb-System unterstützt dabei und sorgt für einen stressfreien, sicheren und kontaktlosen Eintrieb. Die Treibeinrichtungen sind auf die Verhaltensweise der Tiere angepasst und verschaffen eine vertraute Umgebung.

LOSTRE steht für

LOW STRESS

Das Low Stress System (LOSTRE) sorgt für einen ruhigen, nahezu stressfreien Eintrieb der Tiere. Leistungseinbußen, Milcheinbußen und schlechte Fleischqualität (PSE und DFD) werden vermieden. Die Arbeit am Klauen- oder Behandlungsstand wird damit entspannter, effizienter und schneller.

Ohne Treibehilfen für mehr Tierwohl

Mithilfe von Rondellen oder individuellen Lösungen können Tiere in die Treibgänge getrieben werden. Der Zutrieb kann bequem von einer Person durchgeführt werden. Elektrische Treibehilfen oder Schlagstöcke gehören der Vergangenheit an. Ohne Zeitaufwand und Gewalt laufen die Rinder ihren Weg. Dafür sorgt die speziell entwickelte Kurvenstrecke. Die schwarzen Seitenwände geben deinen Tieren ein Gefühl von Sicherheit. So treibst du deine Rinder strressfrei, kontaktlos und absolut sicher in den Klauenpflege- oder Behandlungsstand.

Fanganlagen für Rinder

Der natürliche Fluchtreflex.

Unser Zutrieb-System nutzt den natürlichen Fluchtreflex des Rindes. Dies ermöglicht einen kontaktlosen Zutrieb in den Klauenpflege- oder Behandlungsstand.
Fanganlagen für Rinder

Die richtige Führung

Wenn Rinder auf Reisen gehen, dann immer der Reihe nach. Kühe laufen niemals einen geraden Weg. Als Herdentiere haben sie das Bedürfnis, wieder zurück zur Herde zu gelangen. Das LOSTRE Zutrieb-System gibt mit seinen speziellen Kurven und den hohen Sichtschutzwänden diesen Weg vor. Ein Ausscheren der Tiere nach links oder rechts ist somit nicht möglich. Das gibt den Kühen ein gutes und sicheres Gefühl.

Warum die Schulter so wichtig ist

Wer die Druckpunkte der Kühe kennt, weiß, wie sie ohne Treibehilfen vorwärtsgebracht werden können. Die Schulter ist der Dreh- und Angelpunkt. Mithilfe der angebrachten Balustrade lässt Druck aufbauen, indem man den Rindern entgegengeht. Im Moment der Schulter-Passage verlagert sich diese Last und die Tiere gehen vorwärts.

Fanganlagen für Rinder
Fanganlagen für Rinder

Eine Investition in die Zukunft

Mit der Anschaffung eines LOSTRE Zutrieb-System investierst du in die Zukunft. Es garantiert den stressfreien, kontaktlosen und sicheren Eintrieb in den Klauen- oder Behandlungsstand. Die Fanganlage ist die optimale Erweiterung für jeden landwirtschaftlichen Betrieb mit Rindern. Es lässt sich an jede Raumgröße oder Fläche anpassen und wird individuell geplant und angepasst.

Kostenlose Beratung anfordern

Wenn du mehr erfahren möchtest, beraten wir dich gern in einem persönlichen Gespräch.